UNESCO-Weltkulturerbe „Klassisches Weimar“

Anett Fritsch und Daniel Heide

Sonntag, 27. März 2022 17:00 Uhr Gewehrsaal Eintritt 26 € und Erm.

Der lyrische Salon Sheherazade

Anett Fritsch und Daniel Heide

Werke von Maurice Ravel, Franz Schubert, Richard Strauss und Alban Berg.

Geboren 1986 in Plauen, studierte Anett Fritsch an der Musikhochschule «Felix Mendelssohn Bartholdy» in Leipzig bei KS Prof. Jürgen Kurth. 2001 wurde sie mit dem ersten Preis beim Johann Sebastian Bach Wettbewerb Leipzig ausgezeichnet. 2006 und 2007 wurde sie Preisträgerin des internationalen Wettbewerbs der Kammeroper Schloss Rheinsberg und sang dort die Partien der Despina aus Mozarts «Così fan tutte» sowie Adina in «Der Liebestrank» von Donizetti. Die Oper Leipzig verpflichtete Anett Fritsch in der Spielzeit 07/08 für verschiedene Partien, unter anderem als Gianetta in Donizettis «L’elisir d’amore». 2009-2015 gehörte Anett Fritsch zum Ensemble der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf/Duisburg, sie sang dort unter anderem Pamina, Blanche («Dialogue des Carmelites»), Konstanze («Entführung»), Marie («Fille du Régiment»). Einen großen persönlichen Erfolg feierte Anett Fritsch bei Ihrem Debüt beim Glyndebourne Festival, als Almirena in Händels «Rinaldo», sowie als Merione in Glucks «Telemaco» am Theater an der Wien. Äußerst erfolgreich gestaltete sich auch ihr Debüt als Fiordiligi »Così fan tutte» am Teatro Real Madrid, eine Produktion, die dann mit gleichem Erfolg am Théâtre de la Monnaie Brüssel zu erleben war und 2014 auch bei den Wiener Festwochen gastiert hat. Auch die Europatournee («Hochzeit des Figaro»(Cherubino) mit René Jacobs und dem Freiburger Barockorchester fand ein großes internationales Echo. Ihr Debüt bei den Salzburger Festspielen feierte Anett Fritsch 2014 als Donna Elvira in «Don Giovanni». 2015 und 2016 kehrte sie nach Salzburg zurück – diesmal als Contessa («Hochzeit des Figaro»). An der Bayerischen Staatsoper München debütierte Anett Fritsch als Susanna («Hochzeit des Figaro»). Das Teatro Real Madrid lud die Künstlerin als Contessa «Hochzeit des Figaro» und Marzelline «Fidelio» ein. Im Lyrischen Salon auf Schloss Ettersburg ist die Sopranistin in einem ihrer seltenen Liederabendprogramme zu erleben.

→ Karten reservieren

Wenn Sie Karten für mehrere Veranstaltungen reservieren oder bestellen möchten, nutzen Sie bitte unser Sammelformular.

Anett Fritsch. Bild: Katerina Kepka.
Anett Fritsch. Bild: Katerina Kepka.

Kartenreservierung

Nach Eingang Ihrer Reservierungsanfrage erhalten Sie eine Reservierungsbestätigung oder -absage per E-Mail.

Reservierte Karten müssen spätestens eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn an der Abendkasse abgeholt werden. Danach erlischt der Anspruch.

Rechnungsadresse
Kontaktdaten für Rückfragen
Sicherheitscode

Diese Seite teilen

Schloss Ettersburg in den sozialen Netzwerken