UNESCO-Weltkulturerbe „Klassisches Weimar“

Et in Arcadia Ego! Das Neue Schloss..

Schloss Ettersburg. Weltkulturerbe „Klassisches Weimar“

Hotel | Restaurant | Akademie | Kunst & Diskurs | Standesamt | BUGA 2021

Aktuelles & Allfälliges

Wir informieren Sie tagesaktuell über die Corona-Lage. Der Landkreis Weimarer Land befindet sich in der Basisstufe Grün. Die aktuellen Daten. Es gilt die Verordnung des Landes vom 23. August 2021.
*
Zum Programm: Konzerte, Lesungen, Liederabende, Gespräche.
*
Das Restaurant ist von Montag bis Freitag ab 12 Uhr und am Wochenende ab 11 Uhr geöffnet. 
*
Familienfeiern etc. sind (eingeschränkt) möglich. Wir informieren Sie gern über die aktuellen Möglichkeiten: 03643 74284 20.
*
Das Standesamt traut im Weißen Saal. 
21. September 2021

Hotel Schloss Ettersburg

Das Hotel Schloss Ettersburg ist geöffnet. Tagungen sind möglich. Sie können dienstlich und geschäftsreisend im barocken Schloss Ettersburg - wenige Kilometer vom Zentrum der Stadt Weimar, etwa 20 Kilometer von der Landeshauptstadt Erfurt entfernt, nahe der A 4 gelegen - auch „individuell“ übernachten. Das Schloss liegt in einem englischen Landschaftspark. Im Alten und Neuen Schloss gibt es 23 modern eingerichtete Zimmer, 1 Juniorsuite und 4 größere Suiten. WLAN-Nutzung kostenfrei. Wir haben in unseren Konferenzräumen ausreichend Platz und allerneueste Luftreiniger. Und aktuelle Angebote im BUGA-Sommer. Herzlich willkommen auf Schloss Ettersburg!

BUGA 2021. Außenstandort

Der höchste Grad der landschaftlichen Gartenkunst ist nur da erreicht,
wo sie wieder freie Natur, jedoch in ihrer edelsten Form, zu sein scheint.

Hermann Fürst Pückler-Muskau (1834)

Anlässlich der BUGA 2021 wurden in einer - vom Freistaat Thüringen und dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) geförderten Maßnahme - die Parkeingänge und Parterreflächen von Schloss Ettersburg mit großen Aufwand denkmalgerecht instandgesetzt. Die Gestaltung und Bepflanzung orientiert sich als Neuinterpretation an der historischen Parterreanlage mit Pergola von 1865. wurden auch die bis zu fünf Meter hohen Stützmauern um die Parterreflächen instandgesetzt. Die Beetflächen der West- und Ostparterres sind mit Lavendel, Thymian und Bändern aus Hochstammrosen bepflanzt, historischen Rosensorten, die in Ettersburg bereits im 19. Jahrhundert verwendet wurden. Restaurierte Putten sind an ihre Standorte in den Parterres zurückgekehrt und die historischen Keramikkantensteine rekonstruiert. Als besonders prägendes Element der Anlage wurden die historisch überlieferten Laubengänge (Pergolen) wieder eingebaut. Der Parkeingang im Osten mit neu gestalteter Zufahrt verbessert deutlich die Zugänglichkeit zu Schloss und Park. Ab Ende September 2021 ermöglicht eine neue Treppe den Zugang vom nördlichen Parkeingang zum Schlossinnenhof.

„Hier fühlt man sich groß und frei wie die große Natur, die man vor Augen hat, und wie man eigentlich immer sein sollte.“

Johann Wolfgang von Goethe (1827)

Diese Seite teilen

Schloss Ettersburg in den sozialen Netzwerken