UNESCO-Weltkulturerbe „Klassisches Weimar“

Wolfgang Sobotka und Jörg Baberowski

Mittwoch, 05. Juni 2019 18:00 Uhr Gewehrsaal Eintritt 6 €

Ettersburger Gespräch 1919 … 2019 … Über alte und neue Räume der Gewalt

Wolfgang Sobotka und Jörg Baberowski

Moderation Peter Krause.
In Kooperation mit der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Wolfgang Sobotka ist Erster Präsident des österreichischen Nationalrates. Zuvor war Sobotka, der Geschichte an der Universität Wien, Violoncello und Musikpädagogik an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Wien sowie Dirigieren am Brucknerkonservatorium Linz studiert hat, österreichischer Innenminister. In Ettersburg diskutiert er mit Jörg Baberowski über Zeiten und „Räume der Gewalt“. Der Berliner Historiker legte 2015 eine vieldiskutierte Studie zu diesem Thema vor. Der Autor des mit dem Leipziger Buchpreis ausgezeichneten Buches „Verbrannte Erde. Stalins Herrschaft der Gewalt“ fragt darin, warum ein Ende der politischen Gewalt so schwer zu erreichen sei. Warum überschreiten Menschen immer wieder Schwellen, verletzen oder töten andere? Herfried Münkler schrieb: „Jörg Baberowski hat ein überaus kluges Buch über die Gewalt geschrieben, weil er auf große Theorien und einfache Lösungsvorschläge verzichtet hat.“ Ausgehend von 1919, dem Jahr der Versailler Friedens, wird in Ettersburg diskutiert, ob die Abwesenheit von Gewalt sowohl Sehnsucht als auch Utopie bleiben muss.

→ Karten kaufen

Wenn Sie Karten für mehrere Veranstaltungen reservieren oder bestellen möchten, nutzen Sie bitte unser Sammelformular.

Wolfgang Sobotka. Bild: Parlamentsdirektion Simonis.
Wolfgang Sobotka. Bild: Parlamentsdirektion Simonis.

Kartenkauf

Nach Eingang Ihrer Bestellanfrage erhalten Sie eine E-Mail mit der Bestellbestätigung und der Rechnung.

Wenn Ihre Zahlung auf unserem Konto eingegangen ist, senden wir Ihnen die Tickets per Post zu oder hinterlegen sie an der Abendkasse. Der Rechnungsbetrag ergibt sich aus Kartenpreis + Bearbeitungsgebühr im VVK + Versandgebühr.

Rechnungsadresse
Kontaktdaten für Rückfragen
Sicherheitscode

Diese Seite teilen

Schloss Ettersburg in den sozialen Netzwerken