UNESCO-Weltkulturerbe „Klassisches Weimar“

Itai Navon

So, 16.06.2019

Klaviermatinee Building Bridges II

Itai Navon

Der András-Schiff-Stipendiat spielt
 Johann Sebastian Bach (Partita No. 3 in A minor, BWV 827),
 Ludwig van Beethoven (Sonata in A major, Op. 101),
 Johannes Brahms (4 Klavierstücke Op. 119),
 Bela Bartók (Improvisations on Hungarian Peasant Songs).

András Schiff mag keine Musikwettbewerbe: „Musik ist kein Sport, die Beurteilung einer Aufführung ist subjektiv.“ Deshalb hat er die Reihe „Building Bridges“ ins Leben gerufen, die dauerhaftere und persönlichere Verbindungen schaffen soll als ein Wettbewerbssieg. Jede Saison lädt er in ihrem Rahmen drei junge Pianisten ein, die ihm im Rahmen seiner weltweiten Meisterklassen oder bei Vorspielen aufgefallen sind und entwickelt mit ihnen jeweils ein individuelles Konzertprogramm. Auch 2019 sind wieder zwei „Building Bridges“-Musiker der aktuellen Saison in Ettersburg zu hören.

Der israelische Pianist Itai Navon wurde 1996 in Jerusalem geboren, studierte bei Esther Narkiss am Konservatorium der Jerusalem Academy of Music and Dance und bei Emanuel Kresovsky an der Musikhochschule Buchmann-Mehta, Tel-Aviv. Derzeit studiert Itai an der Barenboim-Said Academy in Berlin bei Sir András Schiff, der Itai auch für die Saison 2018-19 seiner Konzertreihe "Building Bridges" miit Auftritten in ganz Europa ausgewählt hat. Itai Navon trat als Solist mit der Israel Camerata, dem Israel Symphony Orchestra, der Symphonette Ra'anana und dem Jerusalem Symphony Orchestra unter der Leitung von Avi Ostrowsky, Yeruham Scharovsky, Rafi Kadishson und Bar Avni auf. Er hat zahlreiche Auftritte an den wichtigsten Orten Israels absolviert und auch Konzerte in Europa und den Vereinigten Staaten gegeben. Itai Navon war Halbfinalist beim internationalen Vendome Prize, Verbier, und gewann mehrere nationale Wettbewerbe, darunter den Clairmont Wettbewerb, den Ashdod Klavierwettbewerb und den Young Artists Competition für Kammermusik. Das Itai hat an zahlreichen Musikfestivals teilgenommen, darunter das Klavierfestival Ruhr, das Gstaad Music Festival, das Aspen Music Festival und die Tel-Hai International Piano Master-Classes. Er nahm am Programm für herausragende Pianisten des Edward Aldwell Center sowie am David Goldman Kammermusikprogramm des Jerusalem Music Center teil. Er hatte das Privileg, an Meisterkursen mit weltberühmten Künstlern wie Sir András Schiff, Murray Perahia, Emanuel Ax, Angela Hewitt, Jonathan Biss, Robert Levin teilzunehmen.

Itai Navon. Bild: Itay Akirav.
Itai Navon. Bild: Itay Akirav.

Diese Seite teilen

Schloss Ettersburg in den sozialen Netzwerken