Wenn diese E-Mail nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

  Kopfbild Schloss Ettersburg, Newsletter  
Pfingst.Festival Schloss Ettersburg. Internationale Künstler + Aura + Natur. Unvergleichlich. Bild: Wolfgang Hölzer.

Pfingst.Festival Schloss Ettersburg. Internationale Künstler + Aura + Natur. Unvergleichlich. Bild: Wolfgang Hölzer.

Pfingst.Festival 2019. Al Di Meola am 1. Mai

Al Di Meola. Zwei exklusive Konzerte "Opus & More 2019" am 1. Mai.

Al Di Meola. Zwei exklusive Konzerte "Opus & More 2019" am 1. Mai.

Das Pfingst.Festival Schloss Ettersburg geht in seine erste erste intensive Phase. Der Mai wird dominiert von den ETTERSBURGER GESPRÄCHEN: Wir erwarten den (ausverkauften) Disput Jakob Augstein vs. Karlheinz Weißmann, wir freuen uns auf Christopher Clark, Hans Ulrich Gumbrecht, Harald Martenstein, Alexander Kissler, Jürgen Trittin, Uwe Tellkamp, Jan Fleischhauer, Jörg Baberowski, Wolfgang Hagen... und Wolfgang Sobotka, den Ersten Präsidenten des Österreichischen Nationalrates.
*
Das aktuelle Programm - selbstredend auch Informationen über bereits ausverkaufte Veranstaltungen - finden Sie auf unserer Website.
*
Al Di Meola gibt am 1. Mai ein zweites Opus-Konzert: 22:30 Uhr. Nur noch wenige Tickets!
Das NOA-Konzert am 2. Mai ist ausverkauft.

Viktoria Tolstoy und Jacob Karlzon reisen exklusiv aus Schweden an... "Best of"-Clubkonzert am 7. Juni im intimen Gewehrsaal.

Viktoria Tolstoy und Jacob Karlzon reisen exklusiv aus Schweden an... "Best of"-Clubkonzert am 7. Juni im intimen Gewehrsaal.

Harald Martenstein. Am 26. Mai im Gespräch mit Alexander Kissler. Bild: Bertelsmann.

Harald Martenstein. Am 26. Mai im Gespräch mit Alexander Kissler. Bild: Bertelsmann.

ETTERSBURGER GESPRÄCHE

Jakob Augstein und Karlheinz Weißmann (5. Mai)
Hans Ulrich Gumbrecht und Wolfgang Hagen (12. Mai) 
Christopher Clark und Peter Krause (12. Mai)
Jürgen Trittin und Jan Fleischhauer (19. Mai) 
Harald Martenstein und Alexander Kissler (26. Mai)
Wolfgang Sobotka, Präsident des österreichischen Nationalrates, und Jörg Baberowski (5. Juni)

Hans Ulrich Gumbrecht (Stanford University). "1919. Oder was fangen wir mit unserer Vergangenheit an?" Bild: Reto Klar.

Hans Ulrich Gumbrecht (Stanford University). "1919. Oder was fangen wir mit unserer Vergangenheit an?" Bild: Reto Klar.

Tickets.Vorverkauf

Schloss Ettersburg
Am Schloss 1
99439 Ettersburg
Telefon (0 36 43) 742 84-20
E-Mail info@schlossettersburg.de
Bearbeitungsgebühr im VVK 1 €/Ticket plus Versand
schlossettersburg.de

*

Ticketshop Thüringen
www.ticketshop-thueringen.de
zzgl. Gebühr
direkt auch in allen Pressehäusern der Mediengruppe Thüringen und den Tourist-Informationen Erfurt, Jena, Weimar...

*

Reisebüro Scholz Weimar
Herderplatz 1
99423 Weimar
Telefon (0 36 43) 54 18-0
zzgl. Gebühr.

*

Es ist möglich, dass Tickets für Veranstaltungen des Pfingst.Festivals, die im Schloss ausverkauft (und entsprechend gekennzeichnet) sind, bei den anderen VVK-Stellen noch zu erhalten sind. Eine Nachfrage könnte sich also lohnen.

Ulrike Folkerts. Liest aus "Die Blechtrommel" (1959). Bild: Martin Lukas Kim.

Ulrike Folkerts. Liest aus "Die Blechtrommel" (1959). Bild: Martin Lukas Kim.

Konzertante VOR-LESUNGEN

Thomas Thieme und Arthur Thieme (5. Juni)
Petra Schmidt-Schaller
und Robert Fränzel (8. Juni)
Ulrike Folkerts, Clemens von Ramin und Stefan Weinzierl (10. Juni)
Suszanne von Borsody und Trio AZUL (14. Juni)
Christian Brückner, Theresa Kronthaler und Daniel Heide (23. Juni)

Petra Schmidt-Schaller. "Um meine Geschichte zu erzählen, muss ich weit vorn anfangen." Hermann Hesse "Demian" (1919) Bild: Guido Werner.

Petra Schmidt-Schaller. "Um meine Geschichte zu erzählen, muss ich weit vorn anfangen." Hermann Hesse "Demian" (1919) Bild: Guido Werner.

Charles Pasi. "Blue Note" aus Paris.

Charles Pasi. "Blue Note" aus Paris.

CLUBKONZERT


Al Di Meola (1. Mai) 
NOA und Gil Dor (2. Mai) 
Viktoria Tolstoy und Jakob Karlzon (7. Juni) 
Charles Pasi (8. Juni)
Anna Ternheim (9. Juni) 
Friend'n Fellow meets Reentko (11. Juni) 
Marialy Pacheco und Max Mutzke (12. Juni) 
Anna Maria Jopek Quartet (13. Juni) 
Woods of Birnam
(15. Juni) 
Sophie Zelmani
(16. Juni) 

Anna Maria Jopek und ihr Quartet. Weltklasse-Jazz aus Warschau. Das jüngste Album "Ulotne" nahm AMJ mit Branford Marsalis auf. Bild: Robert Wolanski.

Anna Maria Jopek und ihr Quartet. Weltklasse-Jazz aus Warschau. Das jüngste Album "Ulotne" nahm AMJ mit Branford Marsalis auf. Bild: Robert Wolanski.

Ragna Schirmer. Spielt am 6. Juni Clara Schumanns Lieblingsstücke. Das Konzert ist seit langem ausverkauft. Bild: Maike Helbig.

Ragna Schirmer. Spielt am 6. Juni Clara Schumanns Lieblingsstücke. Das Konzert ist seit langem ausverkauft. Bild: Maike Helbig.

KLASSIK

Martin Hässler (5. Mai)
Christoph Prégardien (31. Mai)
Ragna Schirmer (6. Juni)
Andrei Gologan (9. Juni)
Liszt Trio Weimar (10. Juni)
Itai Navon (16. Juni)
Theresa Kronthaler (23. Juni)

Rüdiger Safranski. Häufig Gast auf Schloss Ettersburg. Bild: Guido Werner.

Rüdiger Safranski. Häufig Gast auf Schloss Ettersburg. Bild: Guido Werner.

LITERATUR 

UweTellkamp. Lesung und Gespräch mit Christoph Schmitz-Scholemann (2. Juni)
Simon Strauß. Lesung und Gespräch mit Michael Helbing (16. Juni)
Rüdiger Safranski. Lesung und Gespräch mit Jan Urbich (23. Juni)

Uwe Tellkamp. Liest am 2. Juni aus seinem unveröffentlichten Roman "Lava". Bild: Guido Werner.

Uwe Tellkamp. Liest am 2. Juni aus seinem unveröffentlichten Roman "Lava". Bild: Guido Werner.

Galerie Schloss Ettersburg

Dieter M. Weidenbach: "Gespräch" Aus "Nietzsche- ein Totentanz", Gaphit auf rosa Zeichenpapier.

Dieter M. Weidenbach: "Gespräch" Aus "Nietzsche- ein Totentanz", Gaphit auf rosa Zeichenpapier.

Nietzsche-Bilder von Pablo Picasso, Harald Reiner Gratz, Wolf Bertram Becker, Uwe Bremer, HAP Grieshaber, Ulrike Theusner, Dieter M. Weidenbach…
Vernissage am 6. Juni. Kurator Hans-Dieter Mück.
Am Saxophon Arthur Kohlhaas.

Geselligkeit, Geschmack, Genuss auf Schloss Ettersburg. Bild: Guido Werner.

Geselligkeit, Geschmack, Genuss auf Schloss Ettersburg. Bild: Guido Werner.

Unterstützer und Partner des Pfingst.Festivals 2019

Logo Thüringer StaatskanzleiLogo StrabagLogo EuroviaLogo Implenia
Logo BauwiLogo twsdLogo HELABALogo Sparkasse Mittelthüringen
Logo Thüringer AufbaubankLogo Stadtwerke WeimarLogo PHILmedLogo MDC Power
Logo Songer-KraftLogo CO33Logo Apoldaer BierLogo mdr Thüringen
Logo Building BridgesLogo adapoeLogo Eckermann_sw
Claudia Michelsen las im überfüllen Gewehrsaal aus den Tagebüchern von Käthe Kollwitz (1917-1919). An der Gitarre Karl Epp (r.). Eine Ettersburger Eigenproduktion.

Claudia Michelsen las im überfüllen Gewehrsaal aus den Tagebüchern von Käthe Kollwitz (1917-1919). An der Gitarre Karl Epp (r.). Eine Ettersburger Eigenproduktion.

 

Tagungshotel Schloss Ettersburg

Schloss Ettersburg im Frühjahr. Bild: Maik Schuck.

Schloss Ettersburg im Frühjahr. Bild: Maik Schuck.

Inspirierender Ort. Weitsicht, Geselligkeit, Perfektion! Tagen im Weltkulturerbe.

Hier finden Sie unsere attraktiven ANGEBOTE!

* * *

Hotel Schloss Ettersburg

Suite. Mit Aussicht. Bild: Axel Clemens.

Suite. Mit Aussicht. Bild: Axel Clemens.

Sie können auf Schloss Ettersburg, wenige Kilometer von Weimar entfernt, natürlich auch "individuell" übernachten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
Unsere aktuellen ANGEBOTE!

* * *

Restaurant Schloss Ettersburg

Zimmer mit Aussicht II Bild: Maik Schuck.

Zimmer mit Aussicht II Bild: Maik Schuck.

Über die Speisekarte, den Kulinarischen Kalender, über die Schloss-Brunch-Termine und natürlich die aktuellen Öffnungszeiten informiert Sie unsere Homepage.
Bitte für die Veranstaltungen des Pfingst.Festivals reservieren!
* * *
Reservierung
Tel.: (03643) 74 284 10.
E-Mail: restaurant@schlossettersburg.de

* * *

Standesamt im Schloss

Weißer Saal. Standesamt. Bild: Axel Clemens.

Weißer Saal. Standesamt. Bild: Axel Clemens.

* * *

Das politische Buch im Gespräch

Andreas Rödder. "Konservativ 21.0"

Andreas Rödder. "Konservativ 21.0"

Der Mainzer Zeithistoriker Andreas Rödder wird am 30. April in Ettersburg sein. In der Reihe Das politische Buch im Gespräch der Landeszentrale für politische Bildung Thüringen steht in Frage: "Wer hat Angst vor Deutschland?"

* * *

Der lyrische Salon. Liederabende auf Schloss Ettersburg

Christoph Prégardien. Bild: Jean-Baptiste Millot.

Christoph Prégardien. Bild: Jean-Baptiste Millot.

Auf unserer Homepage finden Sie alle Termine der Liederabende des Lyrischen Salons
*
"Poetisches Tagebuch"! Am Sonntag, 5. Mai, 20 Uhr: Martin Hässler (Bariton) singt Lieder von Franz Schubert.
*
Am Freitag, 31. Mai, 20 Uhr: Christoph Prégardien (Tenor) singt Gustav Mahlers Lieder eines fahrenden Gesellen, Ralph Vaughan-Williams Songs of Travel und ausgewählte Lieder von Franz Schubert.


Am Steingraeber-Flügel begleitet der Künstlerische Leiter des Lyrischen Salons: Daniel Heide.

* * *

Galerie Schloss Ettersburg

Peter Zaumseil: "Lampion" (2014).

Peter Zaumseil: "Lampion" (2014).

Peter ZaumseilBella Figura in Arcadia. Retrospektive mit Gemälden, Farbholzschnitten und Skulpturen (1980-2019). Kurator Hans-Dieter Mück. Mo.-Fr. 9 bis 16 Uhr und auf Nachfrage. Eintritt frei. schlossettersburg.de

* * *

Bauhaus Akademie Schloss Ettersburg

Schutz vor Radon in Gebäuden. Neues Strahlenschutzgesetz
Seit 31. Dezember 2018 ist das neue Strahlenschutzgesetz in Deutschland gültig, wonach zum Schutz vor ionisierender Strahlung Radonkonzentrationen in der Raumluft von Aufenthaltsräumen und Arbeitsstätten auf ca. 300 Beq/m³ (Referenzwert) zu begrenzen sind. Diese Vorschrift ist für bestehende sowie neue Bauwerke unmittelbar anzuwenden (ohne Übergangsfrist, ohne Bestandsschutz). Es liegt eine hohe Aktualität und Handlungserfordernis für Planer und Bauausführende vor! Das Seminar am 20. Mai befasst sich mit der Bedarfsplanung des Radonschutzes, erdseitigen Abdichtungen und anderen baulichen und lüftungstechnischen Schutzmaßnahmen sowie dem Erkennen von Schwachstellen.
Weitere Informationen – Online-Anmeldung

*
Barrierefreier Wohnungsbau.
Warum, für wen und wie viel?

Was ist eine „barrierefreie Wohnung“? Welche Zielgruppe soll von der Ausstattungsqualität „bauliche Barrierefreiheit“ profitieren? Ist „barrierefrei“ gleichzusetzen mit den Begriffen „alten- und seniorengerechtes Bauen“? Wieviel „Barrierefreiheit“ brauchen wir beim Wohnen? Zu welchen Konsequenzen führt die geforderte „Barrierefreiheit“ im Grundriss? Das Seminar am 22. Mai richtet sich an Planer, die sich umfassend in die Thematik einarbeiten möchten.
Weitere Informationen – Online-Anmeldung

*
Barrierefreiheit in Nichtwohngebäuden.
Warum? Für wen? Wieviel?
Was bedeutet „Barrierefreies Bauen“? Was ist rechtlich relevant? Was ist in der Planung zu berücksichtigen? Welche bautechnischen Notwendigkeiten ergeben sich aus der aktuellen Rechtslage? Im Seminar am 18. Juni werden die bautechnischen Parameter und Rahmenbedingungen für das Barrierefreie Bauen erläutert. Wieviel Barrierefreiheit ist baurechtlich gefordert und welche Ausstattung ist sinnvoll und funktional notwendig? Seminarziel ist, eine Übersicht zur Anwendung der Norm DIN 18040-1 zu erhalten und insbesondere die geänderten technischen Einflussgrößen kennen zu lernen. Die rechtlichen Bezüge werden umfassend erläutert. Anhand von ausgewählten Beispielen wird das vermittelte Wissen vertieft und praxisnahe Umsetzungsmöglichkeiten aufgezeigt.
Weitere Informationen – Online-Anmeldung

* * *

Exklusiv tagen. Im Gewehrsaal. Bild: Axel Clemens.

Exklusiv tagen. Im Gewehrsaal. Bild: Axel Clemens.

* * *

Schloss Ettersburg. Gesamtkunstwerk. Bild: Axel Clemens.

Schloss Ettersburg. Gesamtkunstwerk. Bild: Axel Clemens.

* * *

facebook-Logo

Folgen Sie Schloss Ettersburg auf facebook!
/schloss.ettersburg

Logo Bildungswerk Bau Hessen-Thüringen e.V.
Logo Bauindustrieverband Hessen-Thüringen e.V.
Logo Bauhaus Akademie Schloss Ettersburg