Wenn diese E-Mail nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

  Kopfbild Schloss Ettersburg, Newsletter  

"Und jeder Schritt ist Unermeßlichkeit" (Goethe)

Schloss Ettersburg bei Weimar. Cultural Hideaway. Im November. Bild: Guido Werner.

Schloss Ettersburg bei Weimar. Cultural Hideaway. Im November. Bild: Guido Werner.

Das Ihnen folgend angezeigte Ettersburger Programm dürfte der Stimmung des Monats November durchaus entsprechen, vor allem erinnern wir in drei aufregenden ETTERSBURGER GESPRÄCHEN den "Herbst 1989". Apropos "novem", das Programm des nun schon zehnten PFINGST.FESTIVALs, das Ende Mai/ Anfang Juni 2020 stattfinden wird, wollen wir - wie in jedem Jahr - Ende des ursprünglich-römischen "neunten" Monats bekanntgegeben. Aktuelles dazu auf unserer Website.

 

Kristina Spohr.

Kristina Spohr.

Mittwoch, 6. November 2019 | 19 Uhr | Eintritt 6 €

ETTERSBURGER GESPRÄCH I

Kristina Spohr
Wendezeit 1989. Die Neuordnung der Welt


LESUNG. Und GESPRÄCH mit Peter Krause.

Gemeinsam veranstaltet mit der Landeszentrale für politische Bildung Thüringen. Das politische Buch im Gespräch.

Kristina Spohr lehrt Internationale Geschichte an der London School of Economics und hat die erste Helmut-Schmidt-Ehrenprofessur am Henry A. Kissinger Center for Global Affairs an der Johns Hopkins Universität in Washington inne. Spohr ist Deutsch-Finnin, sie forscht über Außen- und Sicherheitspolitik, vor allem über die internationale deutsche Geschichte ab 1945. Sie ist Autorin mehrerer Bücher, auf Deutsch ist von ihr das vielbeachtete Buch Der Weltkanzler (2016) über Helmut Schmidt erschienen.

Wendezeit handelt von der Geburt einer Epoche, deren Ende wir gerade erleben. Die Wendezeit veränderte nicht nur Deutschland grundlegend. Hat in der Vergangenheit das vertrauensvolle, kooperative Verhältnis der Regierungschefs die Bewältigung der Krise und damit eine friedliche Weltordnung ermöglicht, so geht in der disruptiven Situation heute eine große Gefahr davon aus, dass das gegenseitige Vertrauen der führenden Politiker verloren gegangen ist.

Reservierung.

 

Hubertus Knabe. Bild: Arthur Schmidt.

Hubertus Knabe. Bild: Arthur Schmidt.

Dienstag, 19. November 2019 | 19 Uhr | Eintritt frei

ETTERSBURGER GESPRÄCH II

Hubertus Knabe und Thomas A. Seidel
Würde – Willkür – Freiheit.
70 Jahre Grundgesetz und 30 Jahre Friedliche Revolution


Gemeinsam veranstaltet mit der der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Das Jahr 2019 ist ein besonderes Jahr mit gleich mehreren Jubiläen: Vor 100 Jahren fanden in Deutschland zum ersten Mal allgemeine, gleiche Wahlen statt, vor 80 Jahren begann der Zweite Weltkrieg, vor 70 Jahren wurde die Bundesrepublik gegründet und vor 30 Jahren fiel die Berliner Mauer. Anlass genug, auf zwei dieser historischen Ereignisse genauer zu blicken: die Verabschiedung des Grundgesetzes und die Friedliche Revolution in der DDR.

Dr. Peter Krause ist im ETTERSBURGER GESPRÄCH mit dem Historiker Dr. Hubertus Knabe und dem Chef der Internationalen Martin Luther Stiftung, Dr. Thomas A. Seidel, über die Bedeutung beider Ereignisse für Gegenwart und Zukunft. Reservierung

 

Detlef Pollack.

Detlef Pollack.

Mittwoch, 27. November 2019 | 19 Uhr | Eintritt frei

ETTERSBURGER GESPRÄCH III

Detlef Pollack
1989... 2019. Oder das verachtete VOLK? 


Vortrag. Und Gespräch mit Peter Krause. Gemeinsam veranstaltet mit der Konrad-Adenauer-Stiftung.
„Wem gehört der Herbst 1989?“ lautet die Kernfrage einer Debatte, die gegenwärtig geführt vehement wird. 30 Jahre nach der Friedlichen Revolution geht es um die historische Kraft und Bedeutung einer politisch anschlussfähigen Tradition, allerdings auch um Verklärung und Mythenbildung. Inwiefern waren die oppositionellen Bürgerrechtsgruppen ursächlich für die demokratische "Wende"? Oder war es die Abstimmung mit den Füßen der unzähligen Ausreisewilligen, die das Volk auf die Straße, das SED-Regime zu Fall brachte und die deutsche Einheit in Freiheit herbeiführte? Oder provozieren solche Fragen nicht bereits Antworten, die der komplexen revolutionären Lage im Herbst 1989 in der DDR nicht gerecht werden können?

Detlef Pollack, 1955 in Weimar geboren, ist Professor für Religionssoziologie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Er forscht vor allem über das Verhältnis von Religion und Moderne, über die Geschichte der DDR und über politische Kultur. Prof. Dr. Pollack hat mit zahlreichen Beiträgen jüngst in der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" der Diskussion um das Erbe von '89 ebenso sachlich wie aufklärerisch Schwung gegeben. 

Reservierung

 

DER LYRISCHE SALON. Liederabend

Andrè Schuen. Bild: Guido Werner.

Andrè Schuen. Bild: Guido Werner.

Sonntag, 17. November 2019 | 17 Uhr | Eintritt 26 € und Erm.

Andrè Schuen (Bariton)
Liebst du um Schönheit


Am Klavier Daniel Heide

Gustav Mahlers „Lieder eines fahrenden Gesellen“ und „Rückert Lieder“, Franz Schuberts „Lieder nach Friedrich Rückert“ und weitere ausgewählte Lieder.
Über den aus dem ladinischen La Val stammenden Bariton, der vor wenigen Tagen den OPUS erhielt, muss man den Besuchern des Lyrischen Salons nicht mehr viel erzählen. Der Publikumsliebling kommt mit einem neuen Programm nach Schloss Ettersburg. Erstmalig widmet er sich den Gustav-Mahler-Zyklen Lieder eines fahrenden Gesellen und den Rückert-Liedern. Kombiniert mit Rückert-Liedern von Franz Schubert darf man sich wieder auf einen großen Lied-Abend freuen, der nach Ettersburg so auch in Berlin, Norwich, der Londoner Wigmore Hall und in der Salle Gaveau in Paris zu erleben sein wird.

Reservierung

*

Am 8. Dezember wird Simone Kermes im Lyrischen Salon gastieren. Informationen auf unserer Website. Reservierung 

 

"Zickenkrieg... und Richard Strauss kündigt seinen Vertrag und flieht nach München • Weimar, 10. Mai 1894“ Bild: Dieter Groß.

"Zickenkrieg... und Richard Strauss kündigt seinen Vertrag und flieht nach München • Weimar, 10. Mai 1894“ Bild: Dieter Groß.

Donnerstag, 28. November 2019 | 19:30 Uhr | Eintritt frei

BUCHVORSTELLUNG

Hans-Dieter Mück
Willkommen und Abschied


"In Weimar geblieben oder Aus Weimar vertrieben"
Buchpräsentation Bd. I + II.

Lesung und Lichtbildervortrag

 

Klenke Quartett Weimar.

Klenke Quartett Weimar.

Sonntag, 24. November 2019 | 11 Uhr | Eintritt 20 € und Erm.

GESPRÄCHSKONZERT

Klenke Quartett & Julia Ronge
Beethoven sehen

Das Klenke Quartett spielt das Steichquartett F-Dur op 135 von Ludwig van Beethoven.
Dr. Julia Ronge ist Kustos der Sammlungen im Beethoven-Haus Bonn.

Reservierung

 

Schloss Ettersburg. Herbstlich. Bild: Maik Schuck.

Schloss Ettersburg. Herbstlich. Bild: Maik Schuck.

Schloss Ettersburg 3 (Sommer 2017). Infrarot. Bild: Ulf Köhler.

Schloss Ettersburg 3 (Sommer 2017). Infrarot. Bild: Ulf Köhler.

"Die Lehrer des Mittelalters wollten wissen, die Zeit sei eine Illusion, und das wahre Sein der Dinge ein stehendes Jetzt." Thomas Mann: "Zauberberg" Willkommen in der Galerie Schloss Ettersburg (s.u.)!

* * *

Hotel Schloss Ettersburg

Doppelzimmer im Alten Schloss. Bild: Thomas Abé.

Doppelzimmer im Alten Schloss. Bild: Thomas Abé.

Sie können auf Schloss Ettersburg natürlich auch "individuell" übernachten. Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Weltkulturerbe! 23 modern ausgestattete Zimmer und 5 Suiten bietet das Hotel Schloss Ettersburg. Weimar liegt sieben Kilometer, Erfurt 20 Kilometer entfernt.
Unsere aktuellen und ganz und gar nicht nebulösen November-ANGEBOTE!

* * *

Juniorsuite. Bild: Thomas Abé.

Juniorsuite. Bild: Thomas Abé.

* * *

Tagungshotel Schloss Ettersburg

Exklusiv Tagen im Neuen Schloss. Bild: Thomas Abé.

Exklusiv Tagen im Neuen Schloss. Bild: Thomas Abé.

Inspirierender Ort. Klarheit, Geselligkeit, Perfektion! Tagen im Weltkulturerbe.
Hier finden Sie unsere buchenswerten Herbst-ANGEBOTE!

* * *

Restaurant Schloss Ettersburg

Über die aktuelle Speisekarte, den Kulinarischen Kalender, über die Schloss-Brunch-Termine, Angebote für Weihnachtsfeiern und natürlich die aktuellen Öffnungszeiten informiert Sie unsere Website. Klassischer Genuß!
*
Martinsgans. In der Woche um den Martinstag - 4. bis 17. November - gibt es natürlich Gans im Restaurant Schloss Ettersburg. Küchenchef Tim Habermann und sein Team präsentiert Gans als einzelnes Gericht im Ganzen oder als Menü. Zur Vorspeise servieren wir eine Suppe, danach die traditionell gefüllte Gans an feiner Sauce, dazu Kartoffeln, Thüringer Klöße, Apfelrotkohl, Rosenkohl. Zum Abschluss gibt es eine Dessertvariation.
*
Reservierung Tel.: (03643) 74284 10.
E-Mail:  restaurant@schlossettersburg.de.

* * *

Heiraten im Weltkulturerbe. Standesamt im Schloss

Weißer Saal. Standesamt. Bild: Axel Clemens.

Weißer Saal. Standesamt. Bild: Axel Clemens.

Sie können sich auf Schloss Ettersburg auch 2020 standesamtlich und kirchlich trauen lassen. Und natürlich exklusiv Hochzeit feiern.

* * *

Galerie Schloss Ettersburg

Ettersburg 1 (Sommer 2017). Infrarot. Bild: Ulf Köhler.

Ettersburg 1 (Sommer 2017). Infrarot. Bild: Ulf Köhler.

Ausstellung bis 10. Januar 2020 | Eintritt frei 


Ulf Köhler

Magisch. Realistisch. Meditativ. Fotografie der Stille.
Kurator Hans-Dieter Mück.
Geöffnet Mo. -  Fr. von 9 bis 16 Uhr und auf Nachfrage. 

* * *

Herbst. Blick auf das Schloss von Westen.  Bild: Maik Schuck.

Herbst. Blick auf das Schloss von Westen. Bild: Maik Schuck.

* * *

Bauhaus Akademie Schloss Ettersburg

"Grüne Architektur". Dach- und Fassadenbegrünung


"Grüne Architektur" basiert auf Gebäudebegrünungskonzepten wie der Dach- und Fassadenbegrünung und ist inzwischen fester Bestandteil des ökologischen Stadtumbaus. Durch die Herausforderungen des Klimawandels und der Innenverdichtung bei knappen Flächenressourcen werden kommunale Gründachstrategien, gesplittete Abwassergebühren und neue Förderprogramme zur Grundlage für Planung und Bau von begrünten Dächern und Fassaden. Das Seminar am 14. November bietet anhand aktueller Projektbeispiele einen Überblick über Planungsgrundsätze, Fördermöglichkeiten, Funktionen und Wirkungen der Gebäudebegrünung.

Weitere Informationen – online-Anmeldung

*

Leiten und Verleiten.
Möglichkeiten der visuellen Kommunikation im Raum


Visuelle Kommunikation und Architektur sind eng miteinander verbunden. Es gibt Bereiche, die im klaren Bezug zur Architektur stehen, wie beispielsweise Beschriftungen an Gebäuden oder Leit- und Orientierungssysteme. In anderen Bereichen, wie in der der Werbung besteht eher ein Miteinander. Dennoch bedingen sie sich gegenseitig. Die Aufgaben dieser verschiedenen visuellen Systeme sind sehr unterschiedlich. Die einen leiten, die anderen verleiten. Das Seminar am 28. November versucht einen ganzheitlichen Ansatz zu vermitteln, wie die verschiedenen Disziplinen stärker miteinander verbunden werden können.

Weitere Informationen – Online-Anmeldung

* * *

facebook-Logo

Folgen Sie Schloss Ettersburg auf facebook!
/schloss.ettersburg

Logo Bildungswerk Bau Hessen-Thüringen e.V.
Logo Bauindustrieverband Hessen-Thüringen e.V.
Logo Bauhaus Akademie Schloss Ettersburg