UNESCO-Weltkulturerbe „Klassisches Weimar“

Rüdiger Safranski und Klaus Vieweg

Samstag, 14. November 2020 16:00 Uhr Eintritt 12 €

Ettersburger Gespräch "Mein Bruder!" Hölderlin und Hegel - Hegel und Hölderlin

Rüdiger Safranski und Klaus Vieweg

Kurze Lesungen aus der Hölderlin-Biografie (Hanser) und der Hegel-Biografie C.H. Beck) sowie ein besonderes Gespräch.
Moderation Peter Krause.

Friedrich Hölderlin und Georg Wilhelm Friedrich Hegel kamen vor 250 Jahren in Schwaben auf eine Welt. Im Tübinger Stift lernten sich die beiden angehenden Theologen kennen und schlossen Freundschaft. Schelling war der Dritte im Bunde. Hegel und Hölderlin blieben in freundschaftlich-intellektueller Verbindung. Von Anfang 1797 bis zum Sommer 1800 konnten sie sich wieder regelmäßiger sehen und über Philosophie, Dichtung und die Liebe reden. Dann liefen ihre Schicksalsbahnen in verschiedene Richtungen auseinander: Hölderlin, einer der größten Dichter deutscher Sprache, landete als Ver-Rückter in einem Turm in Tübingen. Hegel, der dem vernünftigen Weltgeist systematisch die Gewschichte unterordnete, stieg zum gefeierten Staatsphilosophen in Berlin auf. Beide waren radikale Denker der Freiheit.

Sowohl die Hölderlin-Biografie von Rüdiger Safranski als auch die Hegel-Biografie von Klaus Vieweg erlebten in Ettersburg ihre Premieren. Am 20. September 2020 werden beide Biografen in Ettersburg ausdrücklich über das Verhältnis des Dichter-Philosophen und des Philosophen-Dichters in das Gespräch kommen.

Die Veranstaltung ist ausverkauft.

Rüdiger Safranski. Bild: Guido Werner. + 1 Bild
Rüdiger Safranski. Bild: Guido Werner.

Diese Seite teilen

Schloss Ettersburg in den sozialen Netzwerken